Das Ostseebad Koserow

Reizvoll gelegen an der schmalsten Stelle der Insel Usedom befindet sich das Ostseebad Koserow. Die natürliche Umgebung ist einmalig und lädt mit Sandstrand, viel Wald, Wiesen und angrenzendem Achterwasser zum Erholen und Erkunden ein.

Koserow ist eines der Bernsteinbäder und befindet sich in der Inselmitte von Usedom. Von hier aus lässt sich die gesamte Insel bequem mit dem Rad, dem Auto oder der UBB erkunden.

  • Etwas mehr Grün...

Vor Koserow wechselt die Flachküste in die Steilküste und eröffnet dem Betrachter den Blick auf den 58m hohen Streckelsberg, der dritthöchsten Erhebung der Insel Usedom.

Von hier hat man einen ausgezeichneten Blick über die Ostsee auf die Insel Oie mit ihrem weit reichenden Leuchtturm und auf den Peenemünder Haken. Bei ausreichend guter Sicht eröffnet sich dem Betrachter auch der Blick auf die Insel Rügen. In östlicher Richtung erkennt man die Hafeneinfahrt von Swinemünde.

Läuft man nun in das Ostseebad hinein, gelangt man zur Feldsteinkirche aus dem 13. Jahrhundert. Sie ist die älteste Kirche an der Usedomer Ostseeküste und spielte schon in dem bekannten Buch “Die Bernsteinhexe” von Wilhelm Meinhold eine bedeutende Rolle. Im Sommer finden hier zahlreiche Veranstaltungen statt, u.a.”Klassik am Meer”, welches jedes Jahr viele Besucher nach Koserow lockt.

Auch ein Besuch der Salzhütten gehört zum unbedingten “Muss”. Heute befinden sich hier ein Standesamt und eine Gaststätte. Die angrenzende Seebrücke ist etwas in die Jahre gekommen ein neues Objekt ist in Planung.

Im Ort finden Sie ausreichend verschiedene Einkaufsmöglichkeiten für den täglichen Bedarf. Außerdem öffnen jeden Tag viele Gaststätten, besonders beliebt ist der frische Fisch. Auch “Karls- Erlebnisdorf” lädt Jung und Alt zum Verweilen ein.

Für die Gesundheit gibt es einen Arzt, einen Zahnarzt und in der ansässigen Apotheke erhalten Sie alle notwendigen Arzneimittel.

Wir würden uns freuen, wenn die Einführung in unser etwa 1800 – Seelen – Dorf Sie ein wenig neugierig gemacht hat.